Haselnuss Makronen Auf Schwarz Weissem Teller Mit Tulpen Im Hintergrund

Haselnuss Makronen

Kleine nussige Leckereien sind gerade zu einem Kaffee nach dem leckeren Essen am Mittag oder Abend wunderbar. Zudem kannst du die Haselnussmakronen in einer Keksdose gut aufbewahren. Die Nussmakrönchen sind herrlich süss und trotzdem wunderbar abgerundet durch die vielen Nüsse. Dieses Dessert Rezept für die Haselnussmakrönchen geht einfach, schnell und schmeckt trotzdem traumhaft. Deine Gäste werden die Makrönli lieben und nicht ahnen, wie wenig Aufwand drin steckt. Sie schmecken wie von der Konditorei, aber du brauchst wirklich keine Backkenntnisse, geschweige denn ein spezielles Talent. Sie sind so einfach un schnell zubereitet, da kann kaum etwas schief gehen. Du kannst die Makrönli übrigens auch hervorragend als Geschenk verpacken.

Informationen zu den Haselnuss Makronen:

Vorbereitungszeit: 5 Min

Zubereitungszeit: 5 Min.

Back-/Kochzeit: 10 Min.

Arbeitszeit: 10 Min.

Gericht: Dessert

Portionen: ca. 35 Stück

Zutaten:

3 Eiweiss
1 Prise Salz
100g Zucker
300g gemahlene Nüsse (Haselnüsse)

Anleitung:

1. Heize den Backofen auf 180 Grad Umluft vor.
2. Schlage das Eiweiss mit einer Prise Salz steif. Wenn du die Schüssel umdrehen könntest und es nicht raus fällt, dann ist es perfekt steif.
3. Gib ca. die Hälfte des Zuckers dazu und mixe weiter, bis das Eiweiss glänzt.
4. Gib den restlicher Zucker dazu und hebe ihn langsam unter.
5. Gib die gemahlenen Nüsse dazu und hebe sie vorsichtig unter.
6. Gib die Haselnuss Masse portionsweise mit 2 Teelöffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.
7. Backe die Nuss Makrönli bei 180 Grad für 10 Minuten.
8. Lass die Haselnuss Makrönchen auskühlen. Die Makronen müssen nicht hart sein, wenn sie aus dem Ofen kommen. Achte einfach darauf, dass sie eine gesunde Farbe haben (leichter goldbrauner Schimmer).

Notizen zum Rezept Haselnuss Makronen:

Du kannst anstelle der Haselnüsse auch andere Nüsse für die Makronen verwenden (z.B. Mandeln für Mandelmakronen). Auch Trockefrüchte in kleinen Stückchen können toll zu den Nüssen in den Makrönchen passen. Oder du ersetzt die Nüsse durch Kokosraspeln und zauberst leckere Kokosnussmakrönchen. Wenn du die Kokosnussmakronen in etwas geschmolzene Schokolade tauchst, sind sie noch leckerer. Lass deiner Kreativität freien Lauf und kreiere deine eigenen Nussmakronen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar