Junge hübsche Frau mit braunen sehr langen Haaren vor Bäumen mit Jeansjacke, weissem Tshirt und schwarzer Hose

Schnell langes Haar mit einer Olivenöl Haarmaske

Welche Wirkung hat eine Haarmaske?

Diese DIY Maske zum selber machen spendet deinen Haaren besonders viel Feuchtigkeit. Insbesondere trockenes und sprödes Haar freut sich besonders über deine selbstgemachte Haarmaske. Gönne dir und deinem Haar einen Beautytag und verwöhnt euch. Wenn du gerade etwas für dich selbst und deine Entspannung tun möchtest, dann versuche doch auch einmal Badesalz selbst zu machen. Was gibt es schöneres als sich eine Auszeit zu nehmen und einfach einmal sich selbst zu verwöhnen.

Wieso muss ich meine Haare pflegen?

Besonders für den Traum von langen schönen Haaren wie Rapunzel sie hat, ist regelmässige Pflege unglaublich wichtig. Deine Haare werden täglich an solch vielen Orten gereizt. Besonders durch die Reibung an Kleidern oder während dem Schlaf am Kopfkissen wird dein Haar strapaziert und es verbreitet sich schnell der unbeliebte Spliss (Spaltungen bzw. kleine Gäbelchen am Ende des Haares/ der Haarspitze).

DIY Haarmaske

Welche Zutaten benötige ich für die Maske?

1 Ei

1 EL Honig

2 EL Olivenöl

Wie bereite ich die Haarmaske für die Pflege meiner Haare zu?

Mische alle  Zutaten gut durch. Verteile deine selbstgemachte Haarmaske in deinem handtuchtrockenen Haar. Lass die Maske ca. 10-30 Minuten einwirken. Anschliessend solltest du mit warmem Wasser alles gut rauswaschen. Wenn du merkst, dass du noch Reste im Haar hast, dann kannst du diese auch mit einem Shampoo noch rauswaschen. Die Maske spendet deinem Haar besonders viel Pflege und deshalb kann es sein, dass die Reste der Zutaten noch nicht von deinem Haar aufgenommen wurden.

Gibt es Tipps und Tricks für eine besonders schnelle du intensive Wirkung der Haarpflege?

Du kannst deine Haare mit der Kur in Frischhaltefolie einwickeln. Dann bleibt die Wärme und Feuchtigkeit bei den Haaren und sie können die Haarkur besser aufnehmen.

Wie bekomme ich möglichst schnell schöne lange Haare, wie Rapunzel?

Durch die täglichen Faktoren, welche alle dein Haar strapazieren, gibt es nebst der häufigen Pflege noch viele weitere Dinge, die du für dein Haar und ein schnelles Haarwachstum machen kannst. Du solltest dich darauf achten, dass du dein Haar möglichst wenigen zusätzlichen strapazierenden Faktoren auslieferst. Sieh dir die nachfolgenden 13 Tipps und Tricks für langes Haar an.

13 Tipps und Tricks, um schnell und einfach langes Haar zu bekommen.

  1. Häufige Pflege hilft deinem Haar die täglichen Strapazen wieder zu regenerieren.
  2. Achte dich auf silikonfreie Produkte, da das Silikon sich zwar um dein Haar legt, jedoch das Haar an sich im Innern nicht stärkt.
  3. Vermeide zu viel Hitze (durch föhnen, glätten, locken etc.), denn diese trocknet dein Haar aus und lässt es spröde und strohig werden. Verwende für dein Styling immer möglichst niedrige Temperaturen. Oder lass dein Haar einfach an der Luft trocknen.
  4. Verwende immer einen Hitzeschutz. Es gibt viele verschiedene Sprays, welche du kinderleicht und super schnell vor dem Styling in dein Haar geben kannst.
  5. Durch eine gute Pflege musst du nicht ständig zum Friseur gehen und deine Haare schneiden. Dies sparst dir wichtige Centimeter und viel Geld. Trotzdem solltest du die kaputten Spitzen schneiden gehen, da die Haare sonst immer weiter oben abbrechen. Deine Haare wachsen 1-2 cm. pro Monat. Es bringt also nichts wenn du jeden Monat zum Friseur rennst und dieses gewachsene Stück wieder abschneiden lässt.
  6. Vermeide zu viel Färben, Bleichen oder Dauerwelle, denn diese Veränderungen greifen dein Haar besonders bis ins Innerste an.
  7. Versuche dein Haar nicht zu eng und zu oft zusammen zu binden, denn durch ständiges Ziehen an den Haaren, können sie ausfallen. Mache dir einen lockeren Pferdeschwanz oder Zopf.
  8. Auch durch zu enge und falsche Haargummis werden deine Haare strapaziert. Achte dich darauf, dass du deine Haargummis nicht zu eng um dein Haar bindest, da sie sonst bei regelmässigem übertriebenem Zug und Druck brechen könnten. Zudem solltest du dich darauf achten, dass deine Haargummis entweder aus glattem Kunststoff gefertigt sind oder mit Stoff überzogen sind.
  9. Extensions oder im allgemeinen Haarverlängerungen belasten dein Haar enorm. Das grosse Gewicht zieht durchgängig an deinen Haaren. Versuche dein natürliches Haar zu unterstützen und es nicht am Wachsen zu hindern indem du viel zu schwere künstliche Verlängerungen daran hängst.
  10. Über Nacht kannst du deine Haare mit einem oder zwei Zöpfen, mit einem Dutt oder einem lockeren Pferdeschwanz zusammenbinden. So vermeidest du, dass dein offenes Haar die ganze Nacht an deinem Kopfkissen reibt.
  11. Die Ernährung spielt wie immer eine Rolle. Achte dich auf viel Calcium, denn nicht nur deine Nägel werden es dir danken, sondern auch dein Haar (welches auch aus Horn besteht) wird gesünder und länger werden.
  12. Wasche deine Haare nicht zu oft. Deine Kopfhaut gewöhnt sich daran und irgendwann musst du sie ständig waschen. Zudem solltest du immer nur deine Kopfhaut einseifen, denn deine Spitzen sind oftmals nicht fettig und werden durch das herab laufende Shampoo automatisch sauber. Durch weniger häufiges Waschen, ist das Haar weniger Reibung ausgesetzt und weniger angreifbar. Greife nebst dem Shampoo auch immer noch zu einem Conditioner (Pflegespühlung), denn dies ist das Minimum an Pflege, welche gesundes Haar braucht.
  13. Nasses Haare ist immer schneller angreifbar, als trockenes Haar. Du hast bestimmt auch schon gemerkt, dass die Haare direkt nach der Dusche schneller brechen, weicher sind und du mit der Bürste nur mit viel Pflege durchkämmen kannst. Kämme deine Haare also nicht, wenn sie noch nass sind. Gib ein Spray oder eine Kur, welche du im Haar lassen kannst auf deine Haare und kämme sie erst danach. Zudem solltest du deine Haare nicht mit einem Handtuch trocken rubbeln, denn dies lässt das Haar wieder die ungeliebte Reibung spüren und macht es kaputt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar