Schnelles Ofengemüse

Schnelles Ofengemüse in langen Stangen orange gründ un glasschale

Brauchst du noch eine gesunde Beilage zu deinem Hauptgericht? Das schnelle Ofengemüse ist mega einfach, super schnell zubereitet und schmeckt mega lecker. Du kannst dein Lieblingsgemüse in eine Ofenform geben, kurz warten und schön fertig ist das Ganze. Auch traditionelle Beilagen, wie Ofenkartoffeln, sind so kinderleicht zubereitet. Zusammen mit einem saftigen Stück Fleisch (Niedergartabelle) oder einem schönen Fisch (Weisser Fisch aus dem Ofen) zauberst du dir und deinen Gästen ein kohlenhydratarmes, mega leckeres Essen.

Informationen zum Rezept schnelles Ofengemüse:

Vorbereitungszeit: 5 Min

Zubereitungszeit: 10 Min.

Back-/Kochzeit: 30 Min.

Arbeitszeit: 15 Min.

Gericht: Hauptgericht

Portionen: ca. 4 Personen

Zutaten:

Verschiedenes Gemüse (z.B. Karotten, Zucchetti, Kürbis, Fenchel, Paprika, Kartoffeln, Süsskarzoffeln etc.)
(optional) 1-3 Zwiebeln (je nach Grösse und Geschmack)
(optional) 1-3 Knoblauchzehen (je nach Grösse und Geschmack)
Olivenöl
(optional) Butter
Salz, Pfeffer
(optional) andere Gewürze (z.B. Rosmarin, Knoblauch, Zwiebel, Paprika, Aromat, Kräutermischungen etc.)

Anleitung:

1. Heize den Backofen auf 160-200 Grad vor. Je nach dem wie lange du Zeit hast fürs Gemüse. Bei 160 braucht das Gemüse ca. 45-60 min. Bei 180 Grad geht es ca. 30-40 Min. Und bei 200 Grad solltest du ca. 20-30 Min. einrechnen.
2. Wasche das Gemüse.
3. Schäle das Gemüse, bei welchem es nötig ist (Kartotten, Zucchetti etc.)
4. Schneide das Gemüse in Scheiben oder in längliche Streifen.
5. Gib das gerüstete Gemüse in eine Ofenform.
6. Wenn du herne Zwiebeln hast, dann kannst du sie in kleine Ringe schneiden oder in Stücke hacken und zum Gemüse geben.
7. Auch den Knoblauch kannst du (wenn du ihn gerne hast) in dünne Scheiben schneiden und zum Gemüse geben.
8. Gib Olivenöl übers Gemüse und wenn du möchtest ein paar kleine Butterstücke/-scheiben für den Geschmack.
9. Würze das Ganze mit Salz und Pfeffer. Du kannst je nach Geschmack auch noch andere Gewürze hinzugeben.
10. Mische alles in der Ofenform durcheinander.
11. Gib das Gemüse in den Ofen. Bei 160 braucht das Gemüse ca. 45-60 min. Bei 180 Grad geht es ca. 30-40 Min. Und bei 200 Grad solltest du ca. 20-30 Min. einrechnen.
12. Serviere es noch warm.

Notizen zum Rezept schnelles Ofengemüse:

Versuche doch passend zum Ofengemüse ein Stück niedergegartes Fleisch oder ein leckeres weisses Fischfilet. Wenn du übrigens nicht gerne Knoblauch oder Zwiebeln hast, dann kannst du sie auch problemlos weglassen. Wenn du merkst, dass du das Gemüse noch länger im Ofen behalten solltest, es jedoch dunkel wird, kannst du die Temperatur runter drehen und Alufolie über die Ofenform legen. Mit der Alufolie wird die Farbe extrem viel langsamer dünkler. Probiere auch einmal das leckere Parmesan Gemüse aus dem Ofen. Das schmeckt sogar den kleinen Gästen am Tisch hervorragend.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Hauchdünne Omeletten auf Teller mit Erdbeeren im Hintergrund

Hauchdünne Omeletten

Von Maxime Ruppeiner | 03 August 2019

Der Kühlschrank sieht wiedereinmal etwas mager aus und ausser ein paar Eiern und etwas Milch ist kaum mehr etwas vorhanden. Dieses simple Rezept kannst du mit ein paar wenigen Zutaten und Handgriffen in ein super leckeres Gericht verwandeln. Egal, ob du gerade Heisshunger auf etwas Süsses oder Lust auf etwas Salziges hast, dieses Rezept wird…

Mehr lesen
Tomatenmousse Auf Weissem Teller Mit Himbeeren, Balsamico, Butter Und Kresse Als Dekoration 1

Tomatenmousse

Von Maxime Ruppeiner | 15 September 2019

Der Abend beginnt doch immer am schönsten mit einer leckeren Vorspeise. Und wenn der erste Gang dann nicht nur super schmeckt sondern auch edel aussieht, dann kann das folgende Essen auch nur super sein. Leider sind die edlen Speisen oft mühsam zuzubereiten und brauchen viel Wissen und noch mehr Zeit. Um alle deine Gäste zu…

Mehr lesen
Saftige Low Carb Zitronenmuffins mit bunten Förmchen auf Holztisch

Saftige Low Carb Zitronenmuffins

Von Maxime Ruppeiner | 26 März 2021

Lust auf etwas Süsses, was aber gar keine Kohlenhydrate hat? Mit dem nachfolgenden Rezept zauberst du im Handumdrehen mega einfache Low Carb Zitronenmuffins. Die sind nicht nur super lecker, frisch und süss, sondern schaden in keinster Weise deiner Gesundheit oder deiner Figur. Informationen zu den saftigen Low Carb Zitronenmuffins: Vorbereitungszeit: 5 MinZubereitungszeit: 5 Min.Back-/Kochzeit: 15…

Mehr lesen
Spaghetti Carbonara mit Speck und Petersilie als Dekoration auf Teller

Spaghetti Carbonara

Von Maxime Ruppeiner | 03 August 2019

Wer sitzt nicht gerne in einem italienischen Restaurant mit einem schönen Glas Rotwein und entspannt, als wäre man im Urlaub. Die italienische Küche verzaubert uns immer wieder und erwärmt unsere Herzen. Und das Beste am Ganzen ist, dass sehr viele Rezepte auch problemlos Zuhause noch einmal nachgekocht werden können. Jeder kennt es doch, wenn die…

Mehr lesen
Schokobrötchen (schoggiweggli)

Schokobrötchen (Schoggiweggli)

Von Maxime Ruppeiner | 03 August 2019

Lust auf süsse, fluffige Weggli mit kleinen Schokoladenstücken? Die Brötchen sind perfekt für einen gemütlichen Sonntag Morgen. Wenn du etwas Zeit und Lust auf warme, süsse Brötchen hast, dann solltest du dir dieses Rezept für den nächsten gemütlichen Morgen vornehmen. Doch es braucht nicht nur etwas Zeit fürs einfache Zubereiten, sondern auch fürs Naschen. Denn…

Mehr lesen
Gesundes Curry in Schale und Basilikum als Dekoration

Gesundes Curry

Von Maxime Ruppeiner | 03 August 2019

Hast du wiedereinmal Lust auf etwas asiatisches, was schnell und einfach zum kochen ist? Ein einfaches und gesundes Curry ist in diesem Fall genau das Richtige für dich. Schmeckt mit Reis und gebratenen Früchten dazu hervorragend. Diese Rezept schmeckt nicht nur hervorragend, sondern kommt den asiatischen Gerichten, durch die frischen Zutaten noch näher, als das…

Mehr lesen
Maxime

Maxime ist die Gründerin von bloggie.ch. Ihr findet hier viele Rezepte, verschiedenste Artikel rund um die Themen Leben und Schönheit, viele DIY, Bücher, sowie alles was uns sonst noch so bewegt. Mehr erfahrt ihr im About.