Traditionelle italienische Melanzane und Parmiggiana

Melanzane rote Tomatensauce goldbraune Parmesankruste grünes Basilikumblatt mit Aubergine überbacken auf weissem Teller

Parmiggiana und Melanzane sind traditionelle italienische Gerichte. Die Liebe geht durch den Magen, das merkt an bei diesem italienischen Klassiker besonders. Wer nicht nur die Schönheit Italiens, sondern auch das italienische Essen liebt, sollte dieses Rezept nachmachen. Es kommt direkt aus Italien und wurde über Generationen in der italienischen Familie weitergegeben. Wenn du also ein Stückchen Italien hierher holen möchtest, oder deine Gäste faszinieren und kulinarisch verwöhnen, dann bist du mit diesem Rezept genau auf dem richtigen Weg.

Informationen zum Rezept traditionelle italienische Melanzane und Parmiggiana:

Vorbereitungszeit: 5 Min

Zubereitungszeit: 20 Min.

Back-/Kochzeit: 20 Min.

Arbeitszeit: 45 Min.

Gericht: Hauptgericht

Portionen: ca. 2 Personen

Zutaten:

Melanzane:

2 Auberginen
Salz
2 Eier
150 g Mehl
Olivenöl

Parmiggiana:

Traditioneller italienischer Sugo (findest du hier)
Melanzane
3 Mozzarella Kugeln
2 Eier
150 g Parmesan

Anleitung:

Melanzane:

1. Schäle die Auberginen und schneide sie der Länge nach in ca. 0.5-1 cm dicke Scheiben. Salze die Auberginen Scheiben und lass sie ca. 30 Min. ziehen. Wasche das Salz ab und trockne die Scheiben mit Haushaltpapier.
2. Wende die Auberginenscheiben im verquirrlten Ei und dann im Mehl.
3. Nimm eine heisse Pfanne und erhitze genügend Olivenöl.
4. Backe die panierten Auberginenscheiben im Olivenöl aus (brate sie an). Die Panade sollte fest sein, jedoch müssen die Auberginen nicht braun werden. Nach dem Braten (Frittieren) solltest du das restliche Öl abtupfen, indem du die heisse Melanzane direkt auf einen Teller mit Haushaltpapier legst. So kannst du neben dem Braten die Melanzane mit Haushaltpapier auf einem Teller problemlos „stapeln“.
5. Zwischendurch solltest du das Öl wechseln, insbesondere auch bei grösseren Mengen.

Parmiggiana:

6. Falls du Parmiggiana daraus (aus der Melanzane) machen möchtest, brauchst du eine (oder mehrere) Ofenform(-en).
7. Ausserdem brauchst du den traditionellen italienischer Sugo (Tomatensauce). Das Rezept findest du hier.
8. Heize den Backofen auf 220 Grad Umluft vor.
9. Parmiggiana besteht aus mehreren nachfolgenden Schichte. Verwende den italienischen Sugo (Tomatensauce) als Boden. Dann folgt 1 Schicht Melanzane (panierte Auberginen), dann 1 Schicht Sugo, dann 1 Schicht Mozzarella, dann 1 Schicht gequirrltes Ei und zuletzt noch 1 Schicht Parmesan. Das wird wiederholt, bis die Ofenform voll ist.
10. Bei 220 Grad Umluft wird das Ganze für 20 Minuten gebacken.

Notizen zum Rezept traditionelle italienische Melanzane und Parmiggiana:

Du kannst die Parmiggiana problemlos einfrieren, auch bevor sie gebacken wurde (bereits geschichtet, aber noch ungebacken). Wir machen meistens gleich eine grosse Menge, welche dann eingefroren wird. Wenn wir sie servieren möchten, dann frieren wir die Parmiggiana aus und backen sie im Ofen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Birnen Früchte Smoothie rot in Glas mit schwarzem strohhalm mit ananas und äpfel im hintergrund 1

Power Vitamin Smoothie

Von Maxime Ruppeiner | 27 Februar 2020

Die Tage werden wieder länger und die Wärme nimmt zu. An hitzigen Tagen ist ein kühler Smoothie genau das richtige. Er kühlt dich ab und bringt dir die nötige Energie für den Tag. Auch für deine Linie ist er genau das richtige. Er bietet nicht nur sehr viele Nährstoffe, sondern hält dich mit wenigen Kalorien…

Mehr lesen
Zuckerfreie Kekse (cookies) Mit Nur 2 Zutaten Auf Weissem Hintergrund

Zuckerfreie Kekse (Cookies) mit nur 2 Zutaten

Von Maxime Ruppeiner | 04 April 2020

Okay… ich bin wirklich selbst überrascht, wie lecker diese gesunden zuckerfreien Kekse geworden sind. Und sie sind nicht nur zuckerfrei und mega gesund, sondern gehen auch noch mega schnell. Der Aufwand ist so gering, da staune ich selbst immernoch. Bananen und Haferflocken sind die einzigen 2 Zutaten für das Keksrezept. Und dann kannst du noch…

Mehr lesen
Weisser Frisch mit Frischkäse Kruste und Karotten aus dem Ofen auf weissem Teller

Weisser Fisch mit Frischkäse Kruste

Von Maxime Ruppeiner | 28 April 2020

Auch Gäste, welche keine Fischliebhaber sind, kannst du mit diesem Rezept überraschen. Auch sie werden erstaunt sein, wie lecker dein Ofen Fisch schmeckt. Er ist einfach und schnell zubereitet und schmeckt super lecker mit seiner Kräuter Kruste. Gerade im Sommer ist ein leichtes Essen hervorragend für die heissen Temperaturen. Umso besser eignet sich ein weisser…

Mehr lesen
Früchtegratin In Weisser Ofenform Mit Himbeere Und 1 Kugel Vanille Eis Oben Drauf

Früchtegratin

Von Maxime Ruppeiner | 03 August 2019

Es gibt doch nichts besseres, als wenn essen in sich selbst einen Kontrast bildet. Die heissen Früchte einbettet in einem süssen fluffigen Teig und dazu eine Kugel eiskaltes Glacé. Diese Kombinationen aus heiss und kalt, hart und weich, flüssig und fest, sind ein wahres Erlebnis beim essen. Und das Beste am Ganzen ist, dass das…

Mehr lesen
Kräftige Knöpfli (spätzli) mit Käse und eine Hälfte mit Zwiebeln in Ofenform auf schwarzem Untergrund

Kräftige Knöpfli (Spätzli) mit Käse

Von Maxime Ruppeiner | 03 März 2020

Es gibt kaum jemand, der die kleinen gelben Dinger nicht mag. Selbstgemacht schmeckt deftiges Essen besonders gut und deine Gäste wissen, wie aufwändig die Knöpfli zum machen sind. Aufwändig? Diese Spätzli sind einfach und schnell gemacht und schmecken wie aus dem Restaurant. Du brauchst kein Chefkoch zu sein, um diese Knöpfli hinzubekommen. Mit diesem Teig…

Mehr lesen
Saftiges Rindfleisch vom Grill mit rötlicher Marinade und Fleischthermometer auf Holzbrett

Saftiges Rindfleisch vom Grill

Von Maxime Ruppeiner | 21 April 2020

Alleine der Anblick auf ein grosses Stück Fleisch vom Grill lässt bei vielen den Magen knurren. Wenn das Rindfleisch dann mit viel Zuwendung und Liebe mehrere Stunden auf dem Grill gegart wurde, dann schlagen die Herzen der Fleischliebhaber gleich noch einmal höher. Wenn du genauso gerne vor dem Grill stehst und deine Gäste mit einem…

Mehr lesen
Maxime

Maxime ist die Gründerin von bloggie.ch. Ihr findet hier viele Rezepte, verschiedenste Artikel rund um die Themen Leben und Schönheit, viele DIY, Bücher, sowie alles was uns sonst noch so bewegt. Mehr erfahrt ihr im About.