Rezept Flammkuchen traditionell

Traditioneller Elsässer Flammkuchen goldbraun mit zwiebeln und speck rosa auf beigem holzbrett auf braunem holztisch

Dieser traditionelle Elsässer Flammkuchen eignet sich nicht nur als Apero hervorragend. Auch als kleiner Snack oder als leckeres Hauptgericht kommt der Flammkuchen traditionell immer gut an. Gerade im Frühling und Sommer ist ein leichtes, warmes Stück Flammkuchen ein wunderbarer Genuss. Du kannst ihn übrigens nicht nur im Backofen, sondern auch auf deinem Grill zubereiten. Deine Gäste werden den Flammkuchen traditionell lieben und du hast im Handumdrehen einen wunderbaren Apero, Snack oder ein leckeres Hauptgericht gezaubert. Auch mit einem leckeren Salat zum traditionellen Elsässer Flammkuchen kann dein leichter Hauptgang abgerundet werden. Du kannst zudem viele verschiedene Varianten des Flammkuchens zubereiten. Auch vegetarisch mit Gemüse schmeckt er einfach wunderbar. Probiere es aus und backe deinen eigens kreierten Flammkuchen traditionell noch warm, knusprig und frisch aus dem Ofen.

Informationen zum Rezept Flammkuchen traditionell:

Vorbereitungszeit: 5 Min
Zubereitungszeit: 85 Min.
Back-/Kochzeit: 10 Min.
Arbeitszeit: 30 Min.
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 4 Personen

Zutaten:

400g Mehl
1 TL Salz
1 TL Zucker
20g frische Hefe
2 dl Wasser

200g Crème fraiche (je nach Geschmack mit oder ohne Kräuter)
2 Zwiebel
300g Speck in Vierecke geschnitten oder Speckwürfeli
Salz, Pfeffer

Anleitung:

1. Mische das Mehl, das Salz und den Zucker in einer Schüssel. Gib kleine Hefestücke ebenfalls in die Schüssel. giesse das Wasser dazu.
2. Knete das ganze zu einem glatten Teig. Wenn er zu wenig geschmeidig wird, kannst du noch etwas mehr Wasser dazu geben. Lass dir beim Kneten etwas Zeit, bis der Teig glatt ist.
3. Lass den Flammkuchenteig für ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur zugedeckt ca. auf das Doppelte aufgehen.
4. Streue etwas Mehl auf deine Arbeitsfläche. Teile dein Teig in ca. 4 Teiglinge (je nach gewünschter grösse deiner Flammkuchen).
5. Walle den Teig aus und gib ihn auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
6. Heize den Ofen auf 220 Grad Umluft vor.
7. Nun kannst du deine Crème fraiche (mit oder ohne Kräuter) auf deinem Teig verteilen. Lasse einen fingerbreiten Rand aussen herum.
8. Schneide den Speck in viereckige Stücke. Wenn du bereits Speckwürfeli hast, kannst du diesen Schritt weglassen. Verteile den Speck auf dem Flammkuchen.
9. Würze den Flammkuchen mit Salz und Pfeffer.
10. Backe den Flammkuchen für ca. 10 Minuten, bis er einen goldbraunen Schimmer hat.

Notizen zum Rezept Flammkuchen traditionell:

Du kannst viele verschiedene Variationen dieses Rezeptes machen. Nicht die Crème fraiche mit oder ohne Kräuter zu wählen ist eine Option. Auch verschiedene Beläge können den Flammkuchen noch spannender machen. Vegetarischer Flammkuchen mit verschiedenem gebratenem Gemüse oder einen Flammkuchen mit Lachs oder Rohschinken können eine wunderbare Abwechslung darstellen. Falls du keine Crème fraiche hast, kannst du auch problemlos Frischkäse nehmen. Übrigens kannst du (wenn dir einmal die Zeit fehlt) in vielen Lebensmittelgeschäften den Flammkuchenteig auch bereits fertig kaufen, dann musst du ihn nur noch belegen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Melanzane rote Tomatensauce goldbraune Parmesankruste grünes Basilikumblatt mit Aubergine überbacken auf weissem Teller

Panierte Auberginen italienisch (Melanzane und Parmiggiana)

Von Maxime Vorraro | 03 März 2020

Parmiggiana und Melanzane sind traditionelle italienische Gerichte. Bereite selbst panierte italienische Auberginen zu. Die Liebe geht durch den Magen, das merkt an bei diesem italienischen panierten Auberginen Klassiker besonders. Wer nicht nur die Schönheit Italiens, sondern auch das italienische Essen liebt, sollte dieses italienische panierte Auberginen Rezept nachmachen. Es kommt direkt aus Italien und wurde…

Mehr lesen
Spitzbuben goldbraun mit roter Konfitüre auf dunklem untergrun neben weiss grau gestreiftem Stofftuch mit weissem Untergrund

Spitzbuben Rezept Weihnachten

Von Maxime Vorraro | 12 Januar 2023

Zaubere jetzt mit diesem Spitzbuben Rezept leckere Weihnachtsgutzli. Das Spitzbuben Rezept darf an keinen Weihnachten fehlen und schmeckt jedem Kind und erwachsenen Gast, der bei dir zu Weihnachten zu Besuch ist. Der Spitzbuben Gutzliteig ist kinderleicht nachzumachen gelingt mit diesem Spitzbubenrezept garantiert. Die Anleitung zum Spitzbuben Rezept kannst du nicht nur zu Weihnachten, sondern auch…

Mehr lesen
Traditionelle Spaghetti Carbonara Auf weissem Teller auf grauem teller auf grauem untergrund mit weissem stofftuch und grünen kräutern

Traditionelle Spaghetti Carbonara mit Ei

Von Maxime Vorraro | 10 Oktober 2020

Wenn die Temperaturen wieder kälter werden, wird das Essen wieder deftiger. Pasta und Co. gehören nun wieder auf den Speiseplan. Gerade die traditionellen italienischen Gerichte, die das Herz aufgehen lassen, finden wieder mehr an Beliebtheit. Der Klassiker Spaghetti Carbonara wird zwar oft gekocht, allerdings nur selten auf die traditionelle Art und Weise. Mit diesem Rezept…

Mehr lesen
vollkorn nudelauflauf neben hellrauem tuch auf hellem untergrund neben thymian

Vollkorn Nudelauflauf

Von Maxime Vorraro | 03 August 2019

Egal ob Kinder oder Erwachsene, Würstchen mit Tomatensauce und Käse geht immer. Der Auflauf mit Vollkorn sieht nicht nur super aus und ist schnell gemacht, sonder schmeckt auch für Gross und Klein. Der Nudelauflauf mit Tomatensauce und Würstchen sieht noch besser aus, wenn die harte, knackige Kruste aus Käse auf dem Auflauf eine schöne Braune…

Mehr lesen
fruchtig saftiger apfelkuchen

Fruchtig saftiger Apfelkuchen

Von Maxime Vorraro | 23 Januar 2024

Ein Klassiker in jedem Rezeptbuch und ein Liebling bei jedem Kaffeeklatsch ist unserer saftige und herrlich fruchtige Apfelkuchen. Dieses Rezept bringt nicht nur die saftige Süsse der Äpfel zur Geltung, sondern auch eine leckere warme Note durch den Vanille-Zucker und eine Frische durch das Zitronen-Aroma. Zudem ist es kinderleicht und super schnell gemacht. Egal, ob…

Mehr lesen
Brot Basic mit Kernen braun auf schwarzer platte auf hellbrauner holzplatte auf weissem tuch neben brotmesser

Einfaches Brotrezept (Weissmehl, Vollkorn oder Dinkel)

Von Maxime Vorraro | 19 Mai 2020

Ein Brot zu backen ist keine Hexerei. Zumindest mit diesem Rezept ist das Brotbacken ein Kinderspiel. Es schmeckt immer super lecker, braucht kaum Zeit und zaubert einen wunderbaren Brotduft in den Raum. Wenns nach frischem Brot riecht, dann beginnen schnell die Magen zu knurren und man freut sich auf ein leckeres, warmes Stück Brot. Bei…

Mehr lesen