10 Tipps zum Puzzeln mit Kindern

Anleitung: Wie bringt man Kindern das Puzzeln bei?

Positive Auswirkungen vom Puzzeln

Puzzeln spricht beide Gehirnhälften an und so wird das Bilden von Verbindungen zwischen den Gehirnzellen unterstützt. Dies erhöht die Effizienz und Kapazität des Gehirns und somit des Denkens. Puzzeln fördert zudem das logische und analytische Denken, die Kreativität, das Kurzzeitgedächtnis und die Konzentration. Deshalb ist das Puzzeln in der Schule und insbesondere im Kindergarten elementar. Die Lehrperson kann anhand vom Puzzeln z.B. die motorische Entwicklung des Kindes optimal beobachten.

10 Tipps zum Puzzeln mit Kindern

  1. Das Kind soll sich ein schönes Puzzlemotiv aussuchen, da die Motivation mit einem schönen Bild länger bleibt.
  2. Doch nicht nur das Motiv ist entscheidend, sondern auch der Schwierigkeitsgrad. Es bringt nichts, wenn das Motiv gefällt, jedoch das Puzzle viel zu viele Teile hat. Je nach Puzzle Erfahrung des Kindes kann ein schwierigeres oder einfacheres Puzzle gewählt werden.
  3. Puzzles mit Vorgegebenen Rahmen oder Abdrücken der Teile sind einfacher, als Puzzles ohne vorgegebenen Rahmen und ohne Abdrücke der Teile. Zudem kann dann noch auf die Anzahl und die Grösse der Puzzleteile geachtet werden.
  4. Das Kind braucht genügend Platz auf einem Tisch, damit die Puzzleteile nicht verloren gehen und schön sortiert werden können.
  5. Am Anfang sieht es nach einem riesigen Projekt aus und man sieht nicht mehr wo man anfangen soll. Nur die Ruhe behalten. Zuerst alle Puzzleteile nach oben drehen, so dass man die Farbe sieht.
  6. Anschliessend wird sortiert. Puzzleteile mit einem Ecken (2 geraden Seiten) werden auf einen Haufen gelegt, Puzzleteile mit einer geraden Seite auf einen anderen Haufen und die restlichen Teile bilden den dritten Haufen.
  7. Nun legst du die 4 Eck-Puzzleteile in die Ecken.
  8. Um die Grösse des Puzzles einschätzen zu können bilden wir jetzt als nächstes den Rahmen. Alle Puzzleteile mit einer geraden Seite werden nun an die Ecken gesetzt und gemeinsam verbunden, bis der ganze Rahmen gebildet wurde.
  9. Man sollte sich immer vom einfachen zu schwierigen Teil Nach dem Rahmen sollten Flächen in Angriff genommen werden, welche einfach zu legen sind. Einen Himmel, der überall gleich aussieht, sollte man eher gegen den Schluss legen.
  10. Wenn der Kopf raucht und man das Gefühl hat, es gibt kein Puzzleteil, welches passt, dann ist Helfen Manchmal sehen 4 Augen mehr als nur 2. So hat das Kind trotzdem das Erfolgserlebnis und der Frust ist durch die kleine Unterstützung schnell vergessen.

Fazit zum Puzzeln mit Kindern

Durch ein schönes Puzzlemotiv wird die Motivation länger aufrechterhalten. Dann sollte der richtige Schwierigkeitsgrad ausgewählt werden, denn ein Kind, welches frisch angefangen hat zu puzzeln sollte noch keine 100 Teile bewältigen müssen. Auch durch einen Puzzlerahmen oder durch Abdrücke der Teile kann dem Kind eine Unterstützung geboten werden. Genügend Platz und anschliessendes Sortieren erleichtern den Start. Zu Beginn werden die Ecken gebraucht, dann der Rahmen gelegt und erst zum Schluss wird die Fläche vom einfachen zu schwierigen Teil gefüllt. Wenn das Kind dennoch einmal an einem Punkt nicht weiterkommt, dann sollte man Unterstützung anbieten und dem Kind zum Erfolgserlebnis verhelfen. Der Anfang mit dem Sortieren und Schritt für Schritt der Reihenfolge nach die Ecken, den Rahmen und die Fläche legen, sollte konsequent eingeübt werden. Denn nur durch das strukturierte Üben kann später ein grösseres Puzzle bewältigt werden.

Förderung für Kinder mit weniger Puzzle Erfahrung

Falls das Kind noch wirklich sehr wenig bis gar keine Puzzleerfahrung mitbringt, dann sollte wie folgt vorgegangen werden. Zunächst sollte mit dem Vergleichen von Formen gestartet werden. Es gibt spezielle Puzzles, bei welchen Formen, Tiere, Pflanzen oder Objekte vorgestanzt sind und jeweils nur 1 passendes Teil zugeordnet werden muss. Anschliessend können Bilder in Stücke geschnitten und zusammengesetzt werden. Hier sollte bei 2-4 Teilen gestartet werden. Welches Bild ist identisch oder knüpft an ein anderes Bild an? Diese Puzzle dürfen ruhig noch rechteckige Teile haben. Erst nachdem einfache Formen und Bildkombinationen verstanden wurden, kann sich das Kind an normale Puzzles mit wenigen Teilen herantasten. Der Erwachsene kann zunächst 2-4 Teile des Puzzles herauslösen, bevor das Kind das komplette Puzzle alleine bewältigen muss.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Maxime

Maxime ist die Gründerin von bloggie.ch. Ihr findet hier viele Rezepte, verschiedenste Artikel rund um die Themen Leben und Schönheit, viele DIY, Bücher, sowie alles was uns sonst noch so bewegt. Mehr erfahrt ihr im About.