Quarkteig Tiere Maus Rezept Igel Mit Blumen Als Dekoration Auf Weissem Teller 1

Quarkteig Tiere

Es ist Morgen und du liegst noch im Bett. Da kommt plötzlich ein Gefühl aus dem Bauch, welches nach etwas leckerem schreit. Frische, süsse Zopfteig Brötchen, wie vom Bäcker, das wäre jetzt schön. Genau diese Gefühl und die Lust nach Süssteig hat mich erfasst, jedoch hatte ich so gar keine Lust zum Bäcker zu gehen. Also habe ich die Vorräte im Kühlschrank und in den sonstigen Küchenschränken begutachtet und habe mich entschlossen die Quarkteig Tiere in Angriff zu nehmen. Das Rezept hat mir so gut geschmeckt, dass ich sie eingefroren habe und mir immer eine Nacht zuvor eines auftaue, wenn ich es am nächsten Tag fürs Frühstück, Znüni oder Zvieri brauchen könnte. Es ist ein kleiner Snack, der super schmeckt, die Lust auf Süsses befriedigt und trotzdem auch eine Weile satt macht.

Informationen zu den Quarkteig Tiere:

Vorbereitungszeit: 15 Min

Zubereitungszeit: 15 Min.

Back-/Kochzeit: 25 Min. (+ 1 h 30 Min. Aufgehzeit)

Arbeitszeit: 30 Min.

Gericht: Snack

Portionen: 6- 8 Stück

Zutaten:

500 g Mehl
1/2 TL Salz
125 g Zucker
1 Beutel Vanille Zucker
1 DL warme Milch
1 Packung Trockenhefe à 7 g
120 g Margarine
2 Eier
130 g Halbfettquark
1 TL Zitronenschale

Anleitung:

  1. Mische das Mehl, das Salz, den Zucker und Vanillezucker zusammen.
  2. Erwärme die Milch und gib die Hefe hinein.
  3. Drücke eine Mulde in das Mehlgemisch und giesse die Hefemilch hinein. Sobald sich kleine Blasen bilden, kannst du alles mischen.
  4. Gib die Margarine, 1 Ei, den Halbfettquark und die Zitronenschale hinzu.
  5. Lasse den Teig an einem warmen Ort 1 Stunde aufgehen.
  6. Forme die Tierchen und lass sie auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech noch einmal 30 Minuten aufgehen.
  7. Heize den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  8. Bestreiche die Tierchen mit einem Pinsel mit einem verquirlten Ei ein.
  9. Backe sie im vorgeheizten Backofen für 25 Minuten in der Mitte.

Notizen zum Rezept Quarkteig Tiere:

Wenn dir der Zucker zuviel ist und du eine gesündere Variation möchtest, dann kannst du den Grossteil des Zuckers durch Xylit ersetzen, um Kalorien und Kohlenhydrate zu sparen. Ich lasse hier meist ganz wenig normalen Zucker drinnen (ca. 20g), um die Hefe beim Aufgehen zu unterstützen. Um das Rezept noch gesünder zu machen, kannst du auch das Mehl zum Beispiel durch Dinkel- oder Vollkornmehl ersetzen. Für etwas mehr Frische kannst du auch etwas mehr Zitronenschale beigeben. Mit noch mehr Zitronenschale kommen die Tierchen schon fast dem Geschmack eines Zitronenkuchens nahe und schmecken so noch süsser.

Posted in ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar